SAP Garden - Neue Sportarena im Münchner Olympiapark

Mai 2019: Im März wurde er verkündet, der offizielle Name der neuen multifunktionalen Sportarena im Olympiapark München: SAP Garden. Aus über 10.700 Vorschlägen setzte sich dieser Name durch und wird in Zukunft eng mit dem dreifachen Deutschen Eishockey-Meister EHC Red Bull München und dem Deutschen Basketball-Meister FC Bayern München in Verbindung stehen. Denn mit SAP Garden als multifunktionale Sportarena entsteht die neue Heimstätte der zwei Klubs. Doch nicht nur Eishockey und Basketball finden im SAP Garden ein neues Wohnzimmer. Weitere Sportevents und sportnahe Veranstaltungen werden dort ebenfalls stattfinden und bis zu 11.5000 Zuschauer begeistern können. Die Halle kann außerdem für öffentlichen Eislauf genutzt werden. Noch in diesem Jahr soll der Grundstein auf dem Areal des ehemaligen Radstadions gelegt werden. Entstehen soll eine flexible und vielseitige Arena, die sich harmonisch in den Olympiapark einfügt, so der Anspruch der dänischen Architekten 3XN. Oval und organisch, durch eine vertikale Lamellenstruktur bestimmt. Das begrünte Dach und eingegrabene Trainingsflächen – modelliert zu einem begrünten Hügel – sollen die Topografie des Olympiaparks aufnehmen. 

„In diesem „Garten“ können wir neben unseren Erfahrungen zu Brandschutznachweisen in Versammlungsstätten auch unsere Kompetenz im Bereich der Ingenieurmethoden mit einer Evakuierungssimulation sowie einer Tragwerksbemessung pflanzen“, so Harald Niemöller, Projektleiter aus der hhpberlin-Niederlassung München, motiviert. Dass die Eissportarena zu einem Basketballstadion umgebaut werden kann und darüber hinaus für Drittveranstaltungen vorgesehen ist, macht das Gebäude vielseitig nutzbar. Demzufolge werden die unterschiedlichen Personenströme im Gebäude hinsichtlich der Rettungsweggestaltung eine besondere Beachtung finden. Harald Niemöller blickt mit Vorfreude auf das Projekt, schließlich hat er auch die Brandschutzplanung der Allianz Arena in München maßgeblich begleitet - eines seiner Herzensprojekte.  

Der Bauherr ist die Red Bull Stadion München GmbH, die das Gebäude u.a. auch dem EHC Red Bull München als Nutzer zur Verfügung stellen wird. Auch der FC Bayern München Basketball und die Stadt München werden die neue Sportarena nutzen. Der Namensgeber SAP wird den Bau der Halle als Technologie- und Innovationspartner mit modernster Technologie unterstützen. Sportbegeisterte können voraussichtlich im Spätsommer 2021 die ersten Partien verfolgen, denn dann soll der SAP Garden nach einem „sportlichen“ Terminplan bereits eröffnen. 

X