hhpberlin als Experimentierraum

Arbeitswelt 4.0 – Verheißung oder ungeliebte Herausforderung? Egal, was es für einzelne Unternehmen bedeutet, die digitale Transformation verändert unsere Arbeitsweisen, unsere Arbeitsbeziehungen und -formen nachhaltig. Sich diesem Wandel zu stellen und neue Wege zu beschreiten, das möchte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördern. Die Idee: Unternehmen sollen probieren und experimentieren, auch mal scheitern und verwerfen dürfen und dadurch lernen und verbessern. In sogenannten Lern- und Experimentierräumen können sich Unternehmen und Verwaltungen in der neuen Arbeitswelt versuchen. Die Praxis vor Ort entscheidet, was funktioniert und was nicht. Ihren individuellen Weg und ihre ganz eigenen Antworten auf die Herausforderungen der Arbeitswelt 4.0 präsentieren die Unternehmen nun online auf arbeitenviernull.de

Arbeiten 4.0 bei hhpberlin: Das Thema führt 

Auch hhpberlin ist ein Experimentierraum. Dieser folgt weder einem theoretischen Management- oder Organisationskonzept noch einem konkreten Ablaufplan. Als sich hhpberlin 2009 auf den Weg machte, begann ein Experiment, bei dem es der Geschäftsführung nie darum ging, irgendwann "fertig" zu werden. Es startete ein kontinuierlicher Entwicklungsprozess hin zu einer agilen, wandelbaren Organisation.  

Unser Geschäftsführer Stefan Truthän, der in Veränderungen stets Chancen sieht, führte 2009 zunächst den sogenannten LOAZ-Organismus ein. Seitdem gibt es im Unternehmen keine festen Positionen von Führungskräften mehr. Das mitarbeiter- und themenorientierte Organisationsmodell soll individuelle Talente und Fähigkeiten der Beschäftigten fördern und damit für die Arbeit des Einzelnen mehr Sinn stiften.  

 „Wir wollen keine Hierarchiestruktur vorgeben, die sehr starr wirkt und schwierig zu erklimmen ist. Durch die gewonnenen Freiheiten bringen sich die Mitarbeitenden ein  
und bleiben in der Organisation.“ – Stefan Truthän, Geschäftsführer hhpberlin 

Starre Hierarchien wurden ersetzt durch agile Formen der Zusammenarbeit und eine themenorientierte Führungskultur. Der Organismus berücksichtigt, dass verschiedene Kompetenzen bei Menschen unterschiedlich ausgeprägt sind. hhpberlin hat vier Eigenschaften bestimmt, die aus Sicht des Unternehmens ein Team erfolgreich machen. LOAZ steht folglich für: (L)eute begeistern können, (O)rganisieren können, (A)lternativen aufzeigen können und (Z)uhören können. Eine Person allein kann demnach ein Team nicht gut leiten, da sie nie alle relevanten Fähigkeiten in sich vereint.  

Eingerahmt wurde der Umstrukturierungsprozess von flexiblen Arbeitsmodellen und -bedingungen. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen können abhängig von ihren Themen, Aufgaben oder Projekten jeden Tag aufs Neue entscheiden, wie und wo sie arbeiten: ob in einem Großraumbüro, einem Zweierbüro, einem digital ausgestatteten Besprechungsraum, einer analogen Denkzelle mit Moderationsmaterialien und Metaplanwänden oder von zu Hause bzw. unterwegs. 

“Mitgestalten, mitverantworten, selbstbestimmt agieren können - die neue Organisationsstruktur entspricht den Bedürfnissen der Mitarbeitenden und hat die Zufriedenheit im Unternehmen enorm gesteigert.“ - Doreen Liebenow, Talentmanagerin bei hhpberlin  

Aktuell stehen wir vor der Aufgabe, zu überprüfen, an welchen Stellen etwas mehr Struktur notwendig oder wünschenswert wäre. Im Aufbau befindet sich daher ein Team, das Rollen, Prozesse und Werkzeuge konzipieren und so die organisationale, prozessorientierte Weiterentwicklung des Unternehmens vorantreiben und kommunizieren soll.  

Zum hhpberlin-Experimentierraum 

Sie wollen mehr über Führung und Zusammenarbeit bei hhpberlin erfahren? Erkunden Sie den Experimentierraum. Mit unseren Top-Learnings, Interviews mit hhpberlin-Geschäftsführer Stefan Truthän und Talentmanagerin Doreen Liebenow und weiteren Infos zum LOAZ-Organismus. 

 >> hhpberlin-Experimentierraum  

Aus unseren Erfahrungen lernen 

Wir geben unsere Erfahrungen, unser Wissen weiter. Lernen Sie aus unserem Transformationsprozess, unserer Geschichte. Welchen Herausforderungen sind wir begegnet und was sind aktuelle Themen, die uns umtreiben? Jede Menge Fragen können Sie uns auch stellen.  
Bei Interesse melden Sie sich: u@hhpberlin.de  

X