Discuss & Discover 2019 - Willkommen auf Topical Island

Februar 2019: In bunten Hawaiiketten steuerten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der hhpberlin auf ein gemeinsames Ziel zu: eine Vielfalt von Themeninseln erleben, Horizonte erweitern, Erfahrungen austauschen. Anlass war die “Discuss & Discover”, kurz DiDi, die bereits fester Bestandteil von hhpberlin ist. Jährlich kommen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von hhpberlin am Berliner Standort zusammen und tauschen sich in Workshops zu Themen aus, die ihnen am Herzen liegen - fachlich, projektbezogen, methodisch oder organisational. Um der gewachsenen Bedeutung des Wissensaustausches innerhalb der Organisation noch mehr Raum zu geben, wurde die DiDi in diesem Jahr auf zwei Tage ausgeweitet.  
 
Wohin steuert hhpberlin? Wie bleiben wir anschlussfähig und kompatibel in einer Welt, die rotiert und sich immerzu verändert? Diese Fragen gaben die Geschäftsführer Karsten Foth und Stefan Truthän den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit auf den Weg und riefen zu mehr Flexibilität und Dynamik auf: “Geht weiter, bleibt mutig! Teilt euer Wissen und tauscht euch aus!” Und damit hieß es Leinen los für die Reise durch die Themenwelten der DiDi 2019.  

Entsprechend des Barcamp-Formats erhielten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun die Bühne, für ihre eigenen Themen und Workshops zu werben und um Teilnehmer zu buhlen. Die Themen betrafen sowohl konkrete Projekte und fachliche Fragen als auch organisationale Prozesse sowie persönliche und kommunikative Schlüsselqualifikationen.  

Einige Themen sind erst aus den Workshops heraus bzw. im Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen entstanden. Der zweite Tag bot den Raum, auch neu aufgeworfene Fragen oder Perspektiven in weiteren Sessions zu vertiefen. Die Ergebnisse der Sessions wurden sowohl analog als auch digital dokumentiert und sollen über die DiDi 2019 hinaus zu einer nachhaltigen Diskussion anregen.  

Perspektivwechsel und Gedankenaustausch

 "Herzlichen Dank für diesen Beitrag zum Herzstück - dem Austausch, der hier angemessen Raum bekommen hat. Impulse mit in den Alltag nehmen und den Austausch bis zur nächsten DiDi kontinuierlich weiter pflegen - ich freu mich! "
Dina Pedrotti, Fachplanerin für vorbeugenden Brandschutz bei hhpberlin 

Geschätzt wurde von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor allem der Dialog miteinander: Welchen Blick haben Kolleginnen und Kollegen auf ein bestimmtes Thema. Was lernen wir aus konkreten Projekten der anderen? Wo gibt es Stolpersteine und welche Lösungsansätze gibt es? Wie stellen wir uns zukünftig auf? Auch die weniger fachbezogenen Workshops waren sehr gefragt und lieferten einen Mehrwert zur Optimierung der organisationalen Prozesse im Unternehmen sowie der persönlichen Schlüsselkompetenzen. 

Einen gelungenen Perspektivwechsel bot auch die Keynote von Markus Wiezorek von der Berliner Feuerwehr. In seinem Impulsvortrag berichtete er über den für ihn "schönsten Beruf der Welt" mit dem Ziel, eine Lanze für den abwehrenden Brandschutz zu brechen. Anhand konkreter Beispiele von Brandereignissen sensibilisierte er für die Sichtweisen der Feuerwehr - eindrucksvoll und nachvollziehbar. Seinem Aufruf zu mehr Dialog zwischen dem abwehrendem und vorbeugendem Brandschutz kamen die hhpberliner direkt nach und nutzten die Gelegenheit für eine anregende Diskussions- und Fragerunde.  

DiDi 2019 – Das waren u.a. die Themen: 

  • hhpberlin und der Einsatz von Drohnen 
  • Ist die Kennzeichnung von Rettungswegen noch zeitgemäß? 
  • Paradigmenwechsel in BIM 
  • Geodaten bei hhpberlin 
  • Projekteinblick: DomRömer-Areal in Frankfurt 
  • Die neue MIndBauRL – Der große (Ent-)Wurf? 
  • Holzbau - wo stehen wir? 
  • Elektromobilität - Risiken und Maßnahmen  
  • Das Harvard-Konzept: Win-Win-Situationen in Verhandlungen 
  • Was geht in der Projektarbeit? 
  • Wie organisiert ihr euch? Methoden des Zeitmanagements 
  • Wir machen dich locker – Das hhpberlin Gesundheitsmanagement stellt sich vor  
  • Auf zum Kap der guten Abrechnung  
X