Gesundheit & Pflege

Die Schwierigkeit liegt auf der Hand: Wie können bettlägerige Patienten im Falle eines Brandes schnell in Sicherheit gebracht werden? In Krankenhäusern arbeiten relativ wenig Personen, die im Notfall eine große Anzahl von Patienten aus der Gefahrenzone bringen müssen. Der Schwerpunkt liegt daher in der Brandfrüherkennung und in optimal nutzbaren Verkehrswegen im Gebäude. Nur so kann dem Personal und der Feuerwehr ermöglicht werden, Menschenleben zu retten und den Brand zu bekämpfen.

Sitzecken für Patienten, Galerien und offene Schwesternstützpunkte widersprechen diesem Anspruch, sind aber gleichzeitig für die Gesundung der Patienten und eine funktionale Nutzung wichtig. hhpberlin entwickelt individuell passende Brandschutzkonzepte, die ein Gleichgewicht zwischen medizinischen Notwendigkeiten und Sicherheitsanforderungen bieten.

Mindestens zwei bauliche Rettungswege, Brandabschnitte und ausreichende Rettungswegbreiten gehören zu den brandschutztechnischen Grundvoraussetzungen. Durch den Einsatz geeigneter Baustoffe und Maßnahmen des anlagentechnischen Brandschutzes gelingt es hhpberlin, die größtmögliche Sicherheit in Krankenhäusern zu garantieren.

X