Brandschutzunterweisung

Mal Hand aufs Herz!
Wissen Sie, wie Sie sich verhalten müssen, wenn es brennt und sich das Feuer ausbreitet? Wie Sie schnellstmöglich Hilfe herbeirufen? Würden Sie tatsächlich einen Feuerlöscher benutzen oder doch eher aus der Teeküche den gefüllten Wasserkocher holen, um den Brand zu bekämpfen? Kennen Sie den schnellsten Weg aus dem Gebäude oder nehmen Sie den Weg, den Sie gekommen sind?

Gut geplanter Brandschutz kann Leben retten. Aber nur dann, wenn alle Personen im Gebäude die Vorgaben und Maßnahmen des Brandschutzes kennen und im täglichen Arbeitsleben beachten.

Zu diesem Zweck begleiten wir mit unseren Brandschutzunterweisungen Bauherren und Mieter bei der Inbetriebnahme von Gebäuden. Wir unterstützen bei der richtigen Umsetzung aller im Brandschutzkonzept bzw. in der Brandschutzordnung geforderten organisatorischen Maßnahmen und weisen alle verantwortlichen Personen und Mitarbeiter sorgfältig in ihre Aufgaben ein.

Dabei besteht die Brandschutzunterweisung sowohl aus der theoretischen Brandschutzeinführung, dem Kapitel der Brandverhinderung, der Vorstellung aller baulichen Brandschutzmaßnahmen sowie der Einweisung in alle anlagentechnischen Brandschutzeinrichtungen, wozu auch der Umgang mit Feuerlösch- und Brandmeldeeinrichtungen gehört.

Regelmäßig durchgeführt - wie es das Arbeitsschutzgesetz und die Berufsgenossenschaften fordern - werden somit alle Personen in die Lage versetzt, im Ernstfall richtig reagieren zu können.

X