Diplomarbeit, Bergische Universität Wuppertal, Christian Rogsch, Wuppertal September 2005

Vergleichende Untersuchungen zur dynamischen Simulation von Personenströmen

- Auszug aus Diplomarbeit -

Rettungswege können in der heutigen Zeit mit verschiedenen Ingenieurmethoden geprüft und optimiert werden. Diese Methoden basieren auf zwei unterschiedlichen Ansätzen: dem makroskopischen und dem mikroskopischen Ansatz. Mit Hilfe beider Ansätze können Evakuierungszeiten für verschiedene Gebäude vorhergesagt werden.
In dieser Arbeit werden verschieden Grundrisstypen, bestehend aus Raum, Flur und Treppe, im Hinblick auf Evakuierungszeiten und Personenströme untersucht. Diese Untersuchung wird mit beiden Ansätzen durchgeführt. Für den makroskopischen Ansatz wird hierbei das Handrechenverfahren nach Predtetschenski und Milinski gewählt, der mikroskopische Ansatz wird durch aktuelle Computersimulationsprogramme (Aseri 3.4c, buildingEXODUS V 4.0 Level 2, PedGo 2.1.1 und Simulex 11.1.3) vertreten. Der Vergleich der Ergebnisse zeigt, dass selbst bei einfachsten Grundrissen unterschiedliche Evakuierungszeiten und Personenflüsse wiedergegeben werden.Weiterhin werden verschiedene Randbedingungen untersucht und deren Einfluss auf die Ergebnisse dargestellt.

X