Bachelorarbeit, Technische Universität Berlin, Anika Müller, Berlin April 2013

Brandschutztechnische Betrachtung von Recyclinghöfen

- Auszug aus Bachelorarbeit -

Brände in Recyclinghöfen und hierbei insbesondere in Recyclinghöfen, die Ersatzbrennstoff (EBS) herstellen, führen oftmals zu Schädigungen der technischen Ausrüstung und des Bauwerks. Dies kann, neben einem hohen Sachwertschaden, zusätzlich einen Betriebsausfall zur Folge haben, welcher abhängig von dem erforderlichen Zeitrahmen für die Wiederherstellung der Betriebsfähigkeit zu hohen Ausfallkosten führt. Demzufolge ist es Ziel eines jeden Recyclinghofbetreibers, seine Sachwerte für diesen Schadensfall zu schützen. Im Rahmen dieser Bachelorarbeit sollen Maßnahmen des vorbeugenden Brandschutze erarbeitet, analysiert und ausgewertet werden, die eine mögliche Brandentstehung verhindern können, bzw. im Brandfall der Ausbreitung des Brandes entgegenwirken. Im ersten Schritt werden die möglichen Ursachen für eine Brandentstehung in Recyclinghöfen herausgearbeitet. Zu diesem Zweck werden u.a. die einzelnen Arbeitsabläufe beim Prozess des Recyclings, die Arbeitsbereiche und Lagerungsbedingungen sowie die Gegebenheiten vor Ort analysiert. Der Besuch eines Recyclinghofes soll dazu dienen, sich über die Gegebenheiten vor Ort zu informieren Im nächsten Schritt wird eine beispielhafte Hallenkonstruktion eines Recyclinghofes entworfen und ein Brand innerhalb der Halle unter Verwendung des Computerprogramms „FDS“ simuliert. Mit Hilfe dieser Simulation soll infolge des Lastfalls „Brand“ die Temperatureinwirkung auf den Dachbinder ermittelt werden. Ferner gilt es zu untersuchen, welche Beziehung zwischen der Hallenhöhe und der Temperatur am Dachbinder besteht. Dazu werden Brände in drei verschieden Hallen, die sich im Abstand des simulierten Brandherds zum Dachbinder mit jeweils 11 m, 13 m und 15 m unterscheiden, untersucht. Unter anderem auf Grundlage der daraus gewonnenen Erkenntnisse soll anschließend eine effiziente Dimensionierung des Tragwerks und eine Bemessung der Konstruktion durchführt werden. Auf Grundlage der gesammelten Erkenntnisse werden mögliche Brandschutzmaßnahmen im Sinne des vorbeugenden Brandschutzes erarbeitet. Diese gliedern sich in bauliche, anlagentechnische und organisatorische Maßnahmen und werden in konzeptioneller Form unter Einbeziehung der geltenden brandschutztechnischen Richtlinien und Vorschriften verfasst. Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, die erworbenen Kenntnisse in das brandschutztechnische Planungskonzept neuer Recyclinganlagen oder bei Umbaumaßnahmen aufzunehmen. Zur Bearbeitung der Bachelorarbeit werden u.a. brandschutztechnische Richtlinien der VdS Schadenverhütung GmbH und des Industriebaus, die Vorschriften der Musterbauordnung und fachspezifische Literatur zugrunde gelegt.

X
The content is currently being translated by bing translator. We apologize for any translation errors.